Und im Zweifel für dich selbst – Elisabeth Rank

Und der Tod ist nie das Ende. Und das Leben nie  recht einfach. Das spüren Tonia und Lene zum ersten Mal. Aber dafür mit voller Wucht. Unfall, Schmerz, Stich, Herz. Tim, Lenes Freund. Tot. Und Lene will einfach nur weg und Tonia muss mit. Muss mit und mit ihr gemeinsam die ersten Tage zu durchstehen. Die Trauer zu bewältigen,sie zuzulassen. Einsteigen in das Auto, das nur ab und zu von Stille und Schluchzen durchdrängt wird.

Fahren los, ohne Ziel, ohne Ahnung und ohne Kontakt zur Außenwelt. Hier sind nur Lene und Tonia. Hier sind nur die spärlichen Gespräche über und Erinnerungen an Tim. Und die Gedanken an Friedrich, und die spärlichen Telefonate mit Vince. Und die Erkenntnis, dass es das war. Dass das Meer die Grenze ist. Dass es hier nicht mehr weiter geht. Und man irgendwann doch wieder nach Hause muss, selbst wenn da wieder alles anders ist. Alles wird anders sein und der Tod wird noch nachwirken.

Sosehr man glaubt, die Welt bleibt stehen,
es geht immer weiter.
Für die  anderen, die noch da sind.
Für die neue Liebe.
Und im Zweifel für sich selbst.

Elisabeth Rank – auf Twitter bekannt als @kumullus – hat mit ihrem Debütroman etwas großartig Unspektakuläres geschaffen. Kein Drogen-Berghain-Fickwettbewerbsbuch. Keine Actiongeschichte, keine hummeldumme  Jaud-Scheinkomödie. Sondern eine Geschichte über das Verlieren. Über den Schmerz, den Tod. Über Freundschaft. Über die Hilflosigkeit, die man verspürt. Die Hilflosigkeit und das Wissen, dass man einfach nur helfen kann, indem man da ist. In dem man die Tränen auffängt, die Minuten verstreichen lässt.

Und das alles hat Madame Rank in einer wirklich wundervollen Sprache geschrieben. Mit viel Gefühl, nie kitschig. Irgendwie kommt mir vor, als wäre das Buch ganz einfach nur erschreckend ehrlich. Und ja. In vielen, vielen Zeilen habe ich mich wiedererkannt: der Wunsch nach Unroutine, nach Nichtnormalem. Der Wunsch, dem Alltag entfliehen zu können, und nicht immer und immer mit dem Tod dieses einen geliebten Menschen konfrontiert zu werden. @kumullus hat das so wunderbar, wunderschön und großartig geschrieben. Dankeschön dafür!

Und mit dem Verlag „suhrkamp nova“ habe ich nun auch meinen Wunschverlag gefunden. Das wär doch was.

Elisabeth Rank
Und im Zweifel für dich selbst
Roman – 200 Seiten
ISBN: 978-3518461433
Kaufen bei Amazon (Affiliate Link)

Foto: Cover des Buches (ich hoffe, ich darf es verwenden)

One thought on “Und im Zweifel für dich selbst – Elisabeth Rank”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.