Altlast.

080109nw

Ein Eintrag.
Work in progress.

Bis jetzt 180 Wörter wieder gelöscht.
Das Thema nervt zurzeit.

Es handelt von dem immer wieder aufflammenden Bedürfnis, sie wieder einmal zu treffen. Bei einem Kaffee. Um zu reden. Um etwas über ihr Leben in den letzten 15 Monaten zu erfahren.

Immer wenn es mir schlecht geht. [Seelisch.] In letzter Zeit häufig. [Zwei Mal]. Schicke ich unnötige SMS.

Es tut mir Leid. Ich will nicht darüber sprechen. [Bzw. schreiben.]

Ich weiß nicht. Vielleicht sollten wir uns wirklich noch länger nicht sehen. Aber ich würde mich freuen. Auf ein Gespräch mit ihr, nach so langer Zeit. 2009 soll anders werden, als es 2008 war. Es muss sich also etwas ändern.

Und eine Angst habe ich auch noch. lexxa fand wundervolle Worte.

In genau diesem Moment weiß ich:
Ja, auch ich würde dich gerne wieder sehen.
Dennoch:
Nein.
Denn ich würde dich wieder vermissen.

Das macht mir Angst. Irgendwie. 

Es soll alles rein platonisch sein. [Gefühle sind unberechenbar. Aber ich würde sie unterdrücken. Für sie.]

Ein Bildausschnitt aus dem Bild von Vincepal -away-

3 thoughts on “Altlast.”

  1. Ne, würdest Du nicht. Glaubs mir. Been there, done that. Nach dem zweieinhalbten Anlauf hab ich schliesslich den Schlussstrich gezogen. Und bleibe seitdem auf meiner Seite des Spielfeldes.

    Man muss sich nicht jeden Mist antun.

  2. Manchmal ist es gut, sich zu sehen, um zu sehen, daß es besser ist, sich nicht zu sehen.
    Manchmal muß man sowas tun, um den nächsten Schritt tun zu können. Egal in welche Richtung.
    Ich glaube, das kann man nicht mit Logik entscheiden, sondern nur aus dem Bauch heraus.
    Und dann ist es auch irgendwie gut so.

  3. Schön, dass dir die Stelle gefallen hat.. Danke!
    Das Spiel mit der Vernunft. Oder mit den beiden Kerlen links und rechts vom Kopf. Und man selber steht in der Mitte und möchte sich am liebsten die Ohren zuhalten.
    Ich habe den Bauch entscheiden lassen – und das Leben, das noch so viel Neues offen hält.
    Ganz liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.